Die Leselust empfiehlt im März

Das zerstörte Leben des Wes Trench

Nachdem der Hurrikan Katrina in den Südstaaten der USA gewütet hat, müssen sich die Bewohner des kleinen Örtchens Jeanette mit einer neuen Katastrophe abfinden: Auslaufendes Öl einer nahe gelegenen Ölplattform bedroht die  Fauna des Bayous und die Existenz der ansässigen Krabbenfischer. Deswegen schickt die Ölfirma Grimes - der in Jeanette aufgewachsen ist - in den kleinen Ort, um die Entschädigungs-Verhandlungen mit den Fischern zu führen.

So lernt man die Einwohner Jeanettes mit ihren Träumen und Hoffnungen  kennen: Die gewaltbereiten  Brüder Toup, die mit dem Marihuanaanbau auf einer der zahlreichen Inseln des Bayous hervorragende Geschäfte machen. Der einarmige Lindquist, ein Krabbenfischer, der nach einem versteckten Piratenschatz sucht.

Die Gelegenheitsarbeiter Cosgrove und Hanson, die immer auf der Suche nach schnell verdientem Geld und dubiosen Geschäften sind.

Und da ist der Jugendliche Wes Trench, der sich gerade mit seinem Vater zerstritten hat. Er heuert bei Lindquist an, unterstützt ihn beim Krabbenfischen und  bei der Schatz-Suche. Trotz aller Widrigkeiten hofft Wes, eines Tages sein eigenes Fischerboot fertig zu bauen und Jeanette eines Tages zu entfliehen.

Tom Cooper hat einen fabelhaften Südstaatenroman geschrieben, bei dem man förmlich die Hitze und Schwüle, die aus den Sümpfen Louisianas aufsteigt, spürt. Oft vergisst man, dass dieser überaus spannende Roman im 21. Jahrhundert spielt.

M. Schuster

 

Tom Cooper: Das zerstörte Leben des Wes Trench - 384 S. – Ullstein Verlag – 22,00 €, ISBN 978-3-550-08096-8

 

Übrigens: Die Leselust wird in diesem Jahr 30!

Buchhandlung Leselust GmbH Waidmannsluster Damm 181 13469 Berlin-Reinickendorf / Waidmannslust Tel (030) 4 02 56 06

Buchhandlung Leselust GmbH
Waidmannsluster Damm 181
13469 Berlin-Reinickendorf / Waidmannslust
Tel (030) 4 02 56 06, Webshop: www.leselust-berlin.de