Der Buchtipp von LESELUST:

Erzählt wird die Geschichte des elfjährigen Byron, der mit seiner Mutter in einer kleinen Stadt in England lebt. Nur an Wochenenden kommt der Vater aus London vorbei, um seine Frau mit konservativen Ansichten zu drangsalieren und zu kontrollieren. Es ist das Jahr 1972, in dem der Zeit zwei Sekunden hinzu gefügt wurden. Byron macht sich mit seinem Freund James Gedanken, welche Auswirkungen die zusätzlichen Sekunden auf das Leben haben werden. Eines Tages fährt Byrons Mutter, unbemerkt von ihr, ein Mädchen an, was aber Byron sehr wohl bemerkt. Weil er seine Mutter schützen möchte, berichtet er erst Wochen später von dem Unfall. Er meint, dass die zusätzlichen Sekunden der Grund für das Unglück sind. Von Schuldgefühlen geplagt, fährt Diana zum Unfallopfer, und es entwickelt sich eine Freundschaft zwischen Diana und Beverly, der Mutter der angefahrenen Jeanie. Auch wenn Beverly Byrons Mutter schamlos ausnutzt, so zeigt sie doch auf, wie man sich von gesellschaftlichen Zwängen befreien sollte, um sein eigenes Leben zu leben. James und Byron vermuten, dass die Verletzungen Jeanies vorgetäuscht sind und decken den Betrug auf. Nun werden die Besuche Beverlys immer seltener, und alles scheint wieder seinen gewohnten Gang zu gehen.

Doch dann geschieht etwas, was Byrons Welt völlig aus den Fugen geraten lässt ... Rachel Joyce hat mit „Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte.“ einen feinfühligen, wunderschönen Roman über Verletzlichkeit, Freundschaft und Hoffnung geschrieben.

M. Schuster

Rachel Joyce: „Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte.“ Krüger Verlag – ISBN 978-3-8105-1081-5 – 431 S. – 18,99 €

Besuchen Sie unser Café LESELUST und stöbern Sie in unserem ausgesuchten Sortiment! Buchhandlung u. Café Leselust GmbH, Waidmannsluster Damm 181,13469 Berlin-Waidmannslust, direkt am S-Bhf.

leselust

Buchhandlung Leselust GmbH
Waidmannsluster Damm 181
13469 Berlin-Reinickendorf / Waidmannslust
Tel (030) 4 02 56 06, www.leselust-berlin.de