Grippeschutzimpfung

ja oder nein?

Die Bäume zeigen ihr leuchtendes Laub, die Sonne lächelt uns an und die Temperaturen klettern noch mal in den zweistelligen Bereich. Morgens gehen wir mit dicker Jacke und Schal aus dem Haus, weil das Thermometer knapp über 0 anzeigt und nachmittags laufen wir dann in Bluse oder Pullover herum. Da kommt die Erkältung schnell: der Hals kratzt, der Kopf tut weh und die Nase läuft. Gliederschmerzen und auch Fieber sind meistens die Begleiter.

Wäre das mit Grippeschutzimpfung nicht passiert? Die Antwort lautet: doch! Denn die normale Erkältung, bzw. ein grippaler Infekt, hat nichts zu tun mit der richtigen Grippe, der Influenza, die durch Influenzaviren ausgelöst wird. Bei der Grippeschutzimpfung wird der Impfstoff jährlich an die entsprechenden aktiven Viren angepasst, deshalb wird auch eine jährliche Impfung empfohlen. Diese Impfung schützt jedoch nur gegen die spezifischen Erreger der Influenza und schützt daher nicht vor einer Erkältung oder einem grippalen Infekt. Das Immunsystem eines gesunden Menschen ist durchaus in der Lage, einen grippalen Infekt bzw. eine Erkältung selber zu bewältigen. Wichtig ist nur, dem Körper genügend Zeit und Ruhe für die Abwehrarbeit zu lassen. Unterstützen können Hausmittel wie inhalieren, Nasenspülungen, Gurgeln – auch die Homöopathie kann den Heilungsprozess gut unterstützen.

Ärzte, Apotheker und Krankenkassen raten besonders immungeschwächten und chronisch kranken Menschen zu einer Grippeschutzimpfung. Zu den Immungeschwächten werden hierbei Personen über 60 Jahre gezählt. Die Impfung wird angeraten, weil eine der Nebenwirkungen der richtigen Grippe die Lungenentzündung ist, die bei einem schwachen Immunsystem einen schweren Verlauf nehmen kann. Ein 100prozentiger Schutz ist durch die Impfung jedoch nicht gegeben.

Die beste Vorbeugung ist und bleibt ein starkes Immunsystem Sie können Ihren Körper unterstützen, indem Sie sich gesund und vitaminreich ernähren, sich viel an der frischen Luft bewegen, viel trinken, ausreichend schlafen und vorhandenen Stress reduzieren bzw. ausgleichen. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung – bleiben Sie gesund!

Ihre Heilpraktikerin

Stefanie Simon, Schönfließer Str. 17, 16540 Hohen Neuendorf, Tel.: 03303 596872, www.simon-hn.de