Mein Hund versteht jedes Wort.

Sicher!

Mein Hund versteht jedes WortJeder, also jeder Hundebesitzer, weiß: Hunde lieben Worte. Nur mit dem Schreiben hapert es manchmal ein bisschen. Das liegt aber nicht daran, dass sie zu doof sind, nein sie finden schreiben einfach langweilig.

Aber zurück zu der Sprachbegabung des modernen Zimmer-, Haus- und Garten-Hundes. Wie die Erfahrung zeigt, lieben Hunde lange, komplizierte Sätze. Der Beweis: Ein kurzes „Nein“ oder ein knackiges „Hier“ wird von den meisten Hunden mit Missachtung bestraft. Warum? Weil sie dieses Sprachniveau als unter Ihrer Würde empfinden.

Ein Beispiel: Ihr Hund widmet sich gerade sehr intensiv dem Studium eines Zaunpfostens und man will ihn zur Rückkehr bewegen. Ein lautes „Nein“ können Sie vergessen. Reden sie lieber mit sanfter Stimme und wortreich auf ihn ein. Nehmen Sie sich Zeit. Erklären Sie ihm, warum es nicht gut für ihn ist, seine Nase in Dinge zu stecken, die ihn Ihrer Meinung nach nichts angehen.

Erzählen sie ihm, was Sie heute noch alles vorhaben. Kommen Sie vom Hölzchen aufs Stöckchen. Es wird etwas sehr Interessantes geschehen. Ihr Hund hört Ihnen aufmerksam zu, während er schnüffelnd heftig die Luft durch die Nase zieht. Seien Ohren hängen an Ihren Lippen. Er wird Sie nicht unterbrechen. Geduldig schnüffelt er so lange, bis Sie fertig sind. Dann erst eilt er fröhlich mit dem Schwanz wedelnd auf Sie zu. Das ist Dankbarkeit. Er bedankt sich für die vielen schönen Worte, die Sie für ihn gefunden haben. Und Sie werden sich freuen, dass er mal wieder jedes Wort verstanden hat.